15. Useletter: Reduktion schafft Klarheit

Liebe Leser,

in diesem Useletter steht zwar etwas mehr als ein Satz, aber es geht heute um die Kunst der Reduktion.

Das Thema Informationsüberflutung ist schon fast kein aktuelles Thema mehr, weil es für uns alle so normal geworden ist. Gerade in Zeiten von Smartphones und Tablets. Vor allem in den Unternehmen gibt es zu viele E-Mails, zu viele Meetings, zu viele Powerpoint-Schlachten, zu viel Bla Bla.

Wenn Sie Menschen mit einer Rede, mit einer E-Mail oder mit einer Präsentation wirklich bewegen wollen, dann halten Sie einen Moment inne, bevor Sie mit dem Texten, dem Konzipieren und der Folienerstellung loslegen.

Mein Tipp: Welche eine Aussage ist die wichtigste Ihrer gesamten Botschaft?

Das ist manchmal gar nicht so leicht. Wenn man eine 30-minütige Präsentation plant, dann ist die Reduktion der Aussagen auf eine zentrale Botschaft nicht trivial. Aber die Mühe lohnt sich! Denn darauf basierend können Sie Kommunikationen viel besser planen – und vor allem alles Unwichtige einfach weglassen.

So fokussieren Sie Ihre Botschaft und helfen damit Ihren Zuhörer und Lesern, das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen.

In der Kürze liegt die Würze.

In diesem Sinne herzliche Grüße, Ihr
Hanno Poggemöller

16. Useletter: 29 Ideen zum kreativ sein 14. Useletter - Anleitung zum perfekten Role Model