2. Useletter – Lassen Sie Ihren Radar immer laufen

Liebe Leser,
haben Sie ja auch schon erste Erfahrungen mit dem Wort „Gleichzeitig“ anstatt „Aber“ in Gesprächen gesammelt? Sie erinnern sich, dies war mein Tipp aus dem ersten Useletter, um Gespräche nicht konfrontativ werden zu lassen.
Doch nun zum heutigen Thema – Ihrem persönlichen „Radar“.

Mein Tipp: Lassen Sie Ihren Radar immer laufen – es lohnt sich!

Heute möchte ich Ihnen zum Thema „bewusster Blickkontakt“ schreiben. Ich weiß, ich weiß … das ist sicher für Sie nichts neues. Sie haben sicherlich dazu schon viel gehört und wenden es regelmäßig an. Sie wissen, dass der Blickkontakt wichtig ist um die Beziehungsebene zu Gesprächspartnern zu festigen. Und wie wir alle wissen, kommt es darauf bei schwierigen Diskussionen oder Meinungsaustausch besonders an.

Aber, sind Sie schon Experte darin den Blickkontakt bei größeren Zuhörergruppen gezielt einzusetzen? Bei Workshops, Meetings oder bei Präsentationen vor mehr als 50 Zuschauern? Die Forschung sagt, dass gezielter Blickkontakt gerade bei großen Gruppen ein wichtiger Einflussfaktor ist, um Ihre wesentlichen Aussagen wirkungsvoll zu platzieren.

Hier ein paar Tipps, wie Sie dies gut realisieren können:
⇒ Setzen Sie einen Augenradar ein! Scannen Sie regelmäßig Ihre Zuhörer und beachten Sie einige Personen mit direktem Blickkontakt. So schenken Sie Ihrer Zuhörtschaft Ihre Aufmerksmamkeit.
⇒ Blickkontakt wirkt dann besonders positiv wenn er länger als eine Sekunde dauert.
⇒ Ihre innerliche Haltung könnte sein: „Ich spreche mit jedem persönlich in der Sekunde in der ich ihn/sie anschaue“
⇒ Seien Sie sich der Personen bewusst, die jeweils ganz außen sitzen. Da diese häufig vergessen werden, sollten sie den Wendepunkt für Ihren Radar darstellen.
⇒ Überlassen Sie es nicht dem Zufall, wenn Sie genauer anschauen. Ihnen wichtige Personen sollten sie nicht auslassen.

Personen, die am wenigsten Blickkontakt bekommen schalten ab oder werden sich vielleicht Ihrem Thema kritisch gegenüber einstellen. Die, die Ihre Aufmerksamkeit bekommen, werden sich Ihnen mit Ihnen verbunden fühlen.

Also, es lohnt sich Ihren Blickkontakt genauso wirksam wie Ihre Argumente einzusetzen.

Viel Erfolg wünscht Ihnen ihr
Hanno Poggemöller

3. Useletter - Biolek Biolek Biolek 1. Useletter - Das kleine Wörtchen "Aber"